Preise & Wissenswertes

Kursdetails

Alle Kurse beginnen Freitag pünktlich um 10.00 Uhr und enden um 17.30 Uhr.

Derzeit finden die Kurse alle in Berlin statt. Das Seminarzentrum befindet sich in der Greifswalder Straße 208, Berlin Prenzlauer Berg. (Bei Änderungen werden Sie informiert)

Sie erhalten währdend des Kursts ein liebevolles Bio-Snack-Buffet und Getränke.

Sie erhalten ein sehr ausführliches Skript, mit dem Sie zuhause sicher arbeiten können.

Kosten der Kurse 2019 / 2020

Achtung: In 2019 sind dies Endpreise. Ab 2020 sind die Preise zuzüglich 19%Mwst.

Einzelbuchung 1 Kurs:  360 €

Frühbucherpreis bei Bezahlung bis spätestens 8 Wochen vor Kursbeginn:  320 € (40 € reduziert)

Kurswiederholer:  280 € (80 € reduziert) oder Teilnehmer mit Vorerfahrung (z.B. abgeschlossene Kinesiologie Ausbildung eines anderen Systems)

Kombination Grundkurs + 1 Aufbaukurs:  680 € (40 € reduziert)

Kombination: Grundkurs + 2 Aufbaukurse:  980 € (100 € reduziert)

Kombination Grundkurs + 3 Aufbaukurse:  1300 € (140 € reduziert)

Kombination Grundkurs + 4 Aufbaukurse: 1600 € (200 € reduziert)

Bei Kombinationsbuchungen muss der gesamte Betrag vor Beginn des ersten Kurses bezahlt werden.

Die Preise enthalten Kosten der Ausbildung, inklusive umfassender Seminarunterlagen/genaue Anleitungen für Zuhause.
Sie enthalten zusätzlich die Getränke (Mineralwasser, Säfte, Tee) sowie leckere Bio- Snacks.
Nicht enthalten sind Fahrt- und Übernachtungskosten, sowie das Mittagessen.

Wissen

Wichtige Fragen und Antworten zur Sommer-Kinesiologie

Was ist die Sommer-Kinesiologie?

Jede Krankheit hat eine Ursache …testen was IST

Die Sommer-Kinesiologie wurde von Heilpraktikerin Alexandra Sommer, über viele Jahre in Zusammenarbeit mit verschiedenen psychologisch und medizinisch arbeitenden Kollegen entwickelt. Ihr tiefer Wunsch, den Menschen in seiner Komplexität besser zu verstehen, waren der innere Antrieb dafür. Ihre Mission war es eine integrale Herangehensweise zu entwickeln, die alle Aspekte der menschlichen Gesundheit erfasst und nichts ausschließt.

Dem Ziel folgend, Menschen effektiver zu unterstützen gesünder und glücklicher zu sein, erforschte und teste sie, viele tausend Menschen, um herauszufinden was wirklich ist, und wie das komplexe „System Mensch“ in der Tiefe funktioniert.

In der Arbeit mit Ihren Patienten kam sie zu der Erkenntnis, dass bei genauerer Betrachtung, jede Krankheit und jede Störung eine Ursache hat. Und dass alle Störungen, wenn die Ursache gefunden ist, für das betreffende System einen „Sinn“ ergeben.

Über die Jahre entwickelte sich langsam eine integrale Methode, die Ihnen die Möglichkeit gibt, das Leben, den Menschen und die Gesundheit allumfassend zu betrachtet. Integral bedeutet größer als ganzheitlich, also allumfassend. Denn in der integralen Lehre (Spiral Dynamics nach Ken Wilber) werden alles Aspekte des Lebens gesehen und integriert.

Jeder Mensch ist ein komplexes Wesen, mit individuellen psychischen, körperlichen, systemischen und externen Einflüssen. Jeder hat seine eigenen Verhaltensmuster, Regeln und eine andere Vergangenheit. Eigene Körperfunktionen, individuelle körperliche und geistige Voraussetzungen, einen persönlichen Stoffwechsel, eine unterschiedliche Hormonlage sowie andere Lebensbedingungen u.v.m.

Die Sommer-Kinesiologie ist eine immer weiter wachsende und lernende Methode. Sie ist frei von Dogmen und vorgefertigten Meinungen, jedoch arbeitet sie werteorientiert. Sie kann von Laien (für sich selbst)und Therapeuten (für sich und Patienten) angewandt werden. Nach erlernen der Gesetzmäßigkeiten, den Grundregeln und der Struktur, kann sie mit vielen anderen Heilsystemen, sowie auch der Schulmedizin, kombiniert werden, wobei der Muskeltest als Arbeitswerkzeug und Leitfaden dient. Durch diese erweiterte Betrachtung von Heilung, durch die Zuhilfenahme des Unterbewusstseins, können Ursachen, Heilhindernisse und Störungen erkannt und in der Tiefe gelöst werden. Denn nur wenn wir den Menschen in seiner Komplexität erfassen, und alle Aspekte mit einbeziehen, verlassen wir die Symptom-Ebene und behandeln Störungen dort wo sie entstanden sind.

Was sind wichtige Unterschiede zwischen Muskeltest und Kinesiologie?

Bevor wir Ihnen einen genaueren Einblick in die Sommer- Kinesiologie geben, beginnen wir mit einer wichtigen Unterscheidung:

Der Muskeltest ist das Arbeitsinstrument, die Kinesiologie ist die Methode.

  • Alle kinesiologischen Methoden (und es gibt viele) nutzen den Muskeltest als Arbeitsinstrument, sie haben jedoch viele unterschiedliche Arbeitsbereiche.
  • Der Muskeltest unterliegt Gesetzmäßigkeiten. Werden diese beachtet, ist er ein sehr genaues Werkzeug zur Diagnostik, Ursachen- und Lösungsfindung. Es ist jedoch wissenschaftlich noch nicht anerkannt und zählt deshalb zu den Naturheilverfahren.
  • Der Muskeltest ist nicht an die Kinesiologie als Methode „gekoppelt“.
  • Er kann unabhängig in vielen Lebens- und Medizinischen- Bereichen und in Kombination mit anderen Verfahren eingesetzt werden.
  • Sie müssen kein kinesiologisches System erlernen, um gute Ergebnisse zu erzielen, jedoch müssen Sie wichtige Gesetzmäßigkeiten beherrschen und beachten!
  • Hierfür ist eine seriöse Ausbildung von großer Wichtigkeit.
  • Wollen Sie jedoch therapeutisch mit dem Muskeltest arbeiten, ist es wichtig, eine akkurate Methode als roten Faden zu erlernen, die Ihnen hilft präzise, effektiv und verantwortungsbewusst zu arbeiten.
  • Da der Muskeltest ein Werkzeug ist, kann er nur so gut sein, wie derjenige der es bedient.
  • So gut wie alle Fehler, die bei kinesiologischen Testungen auftreten, sind bei genauerer Betrachtung auf den Tester, eine ungenaue Testtechnik oder mangelnde Kenntnisse des Testers zurückzuführen.

Warum funktioniert der Muskeltest?

Es gibt in den Fachliteraturen viele Ansätze um zu erklären, warum die Diagnostik und Behandlung über etwas so „simples“ wie den Muskeltest funktioniert.

Wir halten folgende Erklärung für die Beste:

Unsere Skelettmuskulatur wird bewusst über das willkürliche Nervensystem gesteuert. Das heißt, normalerweise führen unsere Muskeln das aus was wir uns vornehmen: z.B. Suppe löffeln, Brief tippen, Klavier spielen, Skateboard fahren (Parasympathikus).

Sie „gehorchen“ uns, solange es nichts Dringenderes zu erledigen gibt. Wenn uns jedoch Gefahr droht, wenn Schnelligkeit gefragt ist, übernimmt ein automatisches Reaktionssystem die Handlungen(Sympathikus). Zu diesem Zweck muss für einen Augenblick die willkürliche Muskeltätigkeit unterbrochen werden, um den Platz freizugeben, für die höherwertige Aufgabe (Gefahrenschutz, Überleben sichern usw.).

Statt der willkürlichen Muskelreaktion setzt dann der Reflex ein, der uns helfen soll der Gefahr zu entgehen, wie z.B. Weglaufen, Hand von der heißen Herdplatte ziehen usw. Diese unwillkürliche Reaktion wird bei Gefahr (Stressreiz), ohne bewussten Denkprozess, im Gehirn direkt verschaltet, sie unterliegt also nicht dem Willen (fight-or-flight / Flucht-oder-Kampf-Mechanismus).

Daraus folgt, dass in dem Moment in dem die automatische Reaktion stattfindet, das willkürliche Nervensystem von seinem Zugang zur Muskulatur abgekoppelt wird. Einen Augenblick später setzt die Verbindung wieder ein und ich kann mich bewusst zu einer anderen Reaktion als den Reflex entscheiden. Ich kann die Muskulatur wieder über den Willen nutzen.

Die Basis der Reaktion beim Muskeltest, ist eine Unterbrechung der willkürlichen Bewegung, bei Konfrontation mit einem Stressreiz (Stressor). Für einen winzigen Augenblick sind wir nicht mehr „Herr unseres neuromuskulären Systems“. Wir machen Platz, um das Unbewusste arbeiten zu lassen (neuromuskuläre Entkopplung).

Was bedeutet dies für das Testen?

Für das Testen bedeutet dies:

  • Die willkürliche Bewegung ist das Halten des Arms gegen den Druck des Testers.
  • Sie wird in dem Augenblick unterbrochen, indem ein Stressreiz auf das System einwirkt.
  • Dies ist der Moment, indem ein bärenstarker Arm, auf Druck butterweich wird.
  • Dies gilt für jeden Muskel des Körpers.
  • Das heißt die Muskeln werden gar nicht schwach, sondern die Nutzungsfähigkeit wird unterbrochen.

Diese physiologische Erklärung ist die Basis, warum der Muskeltest funktioniert. Er ist ein erklärbarer, physiologischer Mechanismus. Faszinierend ist jedoch, auf welche extrem feinen Reize der Muskel reagiert, und dass es keine Rolle spielt, wie der Reiz vermittelt wird.

  • So kann es ein körperlicher Reiz sein (z.B. Substanzentestung, Hautkontakt mit einem Stoff usw.).
  • Es kann ein mental gegebener Reiz sein (z.B. verbaler / mentaler Reiz, Raster- oder Dialogtest).
  • Es kann ein Berühren des Körpers an geschwächten Stellen sein (z.B. Wirbeln, Organe, Meridianen etc.)
  • U.v.m.

Da beim Testen immer das Unterbewusstsein auf den Reiz reagiert, können die kleinsten und noch so minimalen Stressreize gefunden werden (z.B. Meridianstörungen, Erregertoxine, Schwermetalle, Organstörungen, Entzündungen, Toxine, Schock und Traumata usw.). Der Vorteil gegenüber anderen Feindiagnostikverfahren ist, dass nicht nur die jeweilige Störung gefunden werden kann, sondern meist auch deren Ursache und nötige Lösungen. Damit ist der Muskeltest ein Werkzeug, das in der Arbeit mit Menschen viel Klarheit und Sicherheit bietet und wunderbar mit anderen Diagnose- und Behandlungsarten kombiniert werden kann. Zusätzlich zu all Ihren anderen Verfahren, erhalten Sie ein Werkzeug, das Ihnen hilft Ursachen und Zusammenhänge viel tiefgreifender zu erfassen.

Um erfolgreich und seriös mit dem Muskeltest zu arbeiten, benötigen Sie einen frischen, neugierigen Forschergeist der offen und willig ist, dem Unbekannten (Unterbewusstsein) zu folgen und es „verstehen“ zu lernen, auch wenn diese unbewussten Vorgänge oft für den Verstand nicht nachvollziehbar sind. Viele Mechanismen des Unterbewusstseins, sowie die meisten körperlichen Vorgänge, sind für den Verstand nicht logisch und daher auf mentaler Ebene selten zu erfassen oder zu lösen.

Lassen Sie sich ein und entdecken Sie die spannende Welt der Kinesiologie…

Der Reise ins Unbewusste und in die Welt der großen Erkenntnisse und der Heilung.

Wo finden die Kurse statt?

Unsere Kurse finden derzeit in Berlin statt.

Kurse außerhalb Berlins für Gruppen oder Teams sind ebenfalls auf Anfrage möglich.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) zu den Veranstaltungen

Anmeldeschluss: Entspricht der jeweiligen Ausschreibung im Internet

Anmeldebedingungen
Senden Sie bitte das Anmeldeformular ausgefüllt an uns zurück.

Optionen: Formular an Ihrem PC ausfüllen, speichern und per Email an uns zurück senden (info@sommer-kinesiologie.de) ODER: Formular ausdrucken, einscannen und per Emailanhang an uns zurück senden.

Sollten diese Optionen nicht funktionieren, dann senden Sie uns bitte das ausgefüllte Formular per Post an die folgende Adresse: Sommer-Kinesiologie-Akademie, zHd. Alexandra Sommer, Topsstrasse 11, 10437 Berlin.

Sobald Ihr Anmeldebogen bei uns eingegangen ist, erhalten Sie die Rechnung per Email (oder auf Wunsch per Post), sowie eine Teilnahme-Reservierung. Nach Zahlungseingang ist Ihr Platz im Kurs sicher.

Stornierung
– Bis 14 Tage vor Beginn des Seminars, können Sie Ihren Platz kostenlos stornieren.
– Bereits bezahlte Gebühren werden Ihnen für den nächsten Kurs gutgeschrieben oder zurückerstattet. Bei Stornierung einer gesamten Ausbildungsreihe (2-5 Kurse) behalten wir eine Ausfallentschädigung von 100 € ein.
– Bei Absagen zwischen 13 und 2 Tage vor Veranstaltungsbeginn, müssen wir leider 20% des Seminarpreises  berechnen. Dies gilt nicht, wenn Sie rechtzeitig für eine Ersatzperson sorgen.
– Bei Absagen kürzer als 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn behalten wir 50% der Seminargebühr ein, es sei denn Sie sorgen für eine Ersatzperson oder eine Person aus der Warteliste kann Ihren Platz einnehmen.

Allgemeines/Wichtiges
– Die Mindestteilnehmerzahl unserer Kurse beträgt 6 Personen. Die Fortbildungen finden in der Regel statt. Wir behalten uns jedoch vor, den Termin einer Veranstaltung zu verschieben, mit einem anderen Termin zusammenzulegen oder auch abzusagen, falls sich zu wenig Personen angemeldet haben.
– Bei Verschiebung oder Ausfall des Seminars werden die bereits überwiesenen Seminarkosten umgehend rückerstattet, sofern kein Ersatztermin angeboten werden kann. Falls Sie den Verschiebungstermin nicht wahrnehmen können, erhalten Sie ebenfalls die Seminarkosten zurück,sofern Sie die 14-tägige Kündigungsfrist wahren. Weitere Ansprüche an die Veranstalter(in), beispielsweise bereits bezahlte Reisekosten, können leider nicht geltend gemacht werden. Wir empfehlen dringend, Ihre Reise erst zu buchen, wenn der Kurs sicher stattfindet, oder eine Reiserücktritt-Versicherung abzuschließen. – Wir behalten uns vor, Personen (vor oder während des Kurses), vom Kurs auszuschließen, wenn eine Gefährdung für sie selbst oder andere bestehen könnte. Die Kosten werden dann anteilig zurück erstattet.